Es gibt sie noch – Menschen mit Respekt vor allen Leben

Ja tatsächlich gibt es noch Menschen, die Tieren aller Art auf misslichen, oft lebensgefährlichen Lagen helfen.  Das läßt hoffen. Trotzdem sehe ich nicht gerade eine positive Zukunft für  Menschen.

Die Gier nach Macht,  nach Reichtum ist der furchtbarste Fehler der Menschen.  Nicht allesamt,  aber sie lassen zu, das die Zukunft sehr düster aussieht.

Nicht hören, nicht sehen, nicht reden.

Umso mehr bin ich angetan, über Menschen, die selbstlos Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen helfen. Sie riskieren ihr Leben um anderes Leben zu retten. Auf Youtube bin ich auf einige Videos gestoßen,  wo dies zu sehen ist.

Bei einigen jedoch sieht man, wie  ein Tier gerettet wird, aber einen anderen Tier die Nahrung entwendet.  Es ist der immerwährende Kreis des Lebens.  Fressen oder gefressen werden.  Für mich ein  Unterschied , ob ich zB. ein Tier aus einen tiefen Brunnen rette oder ich einen  Prädator seine Beute entreiße.

Der Wolf zB ist ein streng geschütztes Tier. Hier ist die Gesellschaft gespalten. Die einen  sagen, der Wolf gehört hierher, denn er reguliert die Masse seiner Beutetiere. Die anderen sind in der Regel Bauern oder Jäger.  Die meisten von ihnen wollen den Wolf  vertreiben oder anders ausgedrückt ausrotten.

Das trifft auch auf so viele andere Tierarten zu.  Fischer sehen in Seevögel eine Konkurrenz (also töten).  Die Erderwärmung führt jetzt schon dazu, das Fischer weit in die Arktis fahren. Ja  man hat bereits begonnen den Krill  massiv  auszubeuten. Das wird Folgen haben, denn von Krill ernähren sich viele Tierarten.

Ich schweife  von Thema ab. Aber  alles Leben ist miteinander verwoben. Wird eine Tierart ausgerottet hat das weitreichende Folgen. Folgen die manchmal erst zu spät wahrgenommen werden!

 

One thought on “Es gibt sie noch – Menschen mit Respekt vor allen Leben

Comments are closed.