www.broschicat.de   


Pfot an Pfot und Brust an Brust, soll uns nichts verdüstern. Katzbursch sein ist unsre Lust, trotzen Katzenphilistern. [E.T.A.Hoffmann]

» Katzengeschichten Seite 3  

 

Ich weiss nicht mehr.......     JETZT BIN ICH BERÜHMT!     Ich klage an !!!

Tödlicher Unfall      Portugal     Ich bin eine Katze     Wie konntest du...     Post für dich

 

loewe.gif

Mensch mit traurigem Gesichte, Sprich nicht nur von Leid und Streit.
Selbst in Brehms Naturgeschichte findet sich Barmherzigkeit.
(Auszug aus Hund und Katze von Wilhelm Busch)

 



 » Tödlicher Unfall

 

Muss das nun mal erzählen was bei uns passiert ist.

Meine Nachbaren hatten einen getigerten Kater, der gleich ausschaute wie meine Sheila und dieser Kater, kam immer durch die Katzentür zu mir in die Wohnung, merkte es erst immer, wenn mein Hund knurrte. Das war immer ein Stress für mich, ich raus aus dem Bett, Hund eingesperrt (der hätte sie gekillt), dann Staubsauger angesteckt und den Kater aus der Wohnung gesaugt. (Der ließ sich von mir nicht angreifen)

So ging es ein paar Jahre. Eines morgens kam meine Schwiegermutter in der Früh und sagte meine Katze liegt im Stiegenhaus, sie glaubt sie ist tod.

Panik bei mir. Runter ins Stiegenhaus, da lag sie und sie war noch warm aber tod. Ich am heulen, nahm die Katze in die Wohnung und habe sie mal untersucht, ob sie eine Verletzung hatte. Sah aber nur ein kleines Loch an der Seite.

Rüber zu meinem Tierarzt, der hat das auch angesehen und sagte noch das Loch ist sehr tief. Habe mich dann von meiner Katze verabschiedet und zum TA gesagt er soll sie mir verbrennen und die Asche bringen. Ich total fertig nur am heulen.

Dann wo sind meine anderen Katzen? Rufe und rufe-nichts. Kein Indi, kein Bonito. Panik bei mir, was war da los. Dann sehe ich einen Blumenstecken den ich zur Stütze einer Sonnenblume in die Erde tat, der war abgebrochen und voll Blut. Dann sah ich noch den Balkon und das Dach über mir und konnte mir so irgendwie ausdenken was da passiert war.

Da war eine Rauferei am Dach oder am Balkon. Eine Katze fiel genau auf diesen einzigen Stecken den ich im Garten hatte und hat sich so aufgespiesst. Für mich Horror pur.

Da war eine Rauferei am Dach oder am Balkon. Eine Katze fiel genau auf diesen einzigen Stecken den ich im Garten hatte und hat sich so aufgespiesst. Für mich Horror pur.

Immer wieder rief ich meine Katzen, suchte auch in der Wohnung und Dachboden, da war eine, der Indi und hatte sich die Hüfte verletzt, denn er konnte nicht gehen.

Aber wo war Bonito?
Am Nachmittag dieses Horrortages war ich am aufräumen und hatte den Staubsauger angeschalten, da kam aus dem Zimmer meiner Tochter eine Tigerkatze, ich dachte dieser blöder Nachbarskater war wieder in der Wohnung und deshalb gab es streit unter meinen Katzen.

Aber da sah ich erst, es war nicht Nachbarskater es war meine für todgehaltene Sheila. Ich rief sie und sie war immer noch schwer unter Schock und wollte sich lange nicht angreifen lassen.

Ich, Freude aufkommen ließ, rüber zum TA, Katze aus dem Kühlschrank und nachgeschaut ob es Kater war, es war Kater. In meinem Schock habe ich am Anfang gar nicht daran gedacht, daß es Nachbarskater sein könnte.

Jetzt war der Tag schon etwas leichter, aber eine Katze fehlte immer noch. Er kam erst am nächsten Tag wieder und war auch sehr verstöhrt. Bei Indi dauerte es 2 Wochen bis seine Hüfte wieder in Ordnung war.

Musste dann noch zu meinen Nachbarn gehen und ihnen alles erzählen, war auch nicht angenehm. Aber seit diesem schlimmen Unfall ist bei mir im Garten nie wieder eine Blumenstütze in der Erde.
 

geschrieben von 'LCW' die soetwas nie wieder erleben möchte

Top


 


 » Damals in Portugal    2003

Als ich das erste mal in der Algarve war, das war vor 6 Jahren, da gab es noch keinen Tierschutz da unten und es gab viel Elend unter den Tieren.

Zum Beispiel in der Nähe wo ich wohnte, da war ein Hund den ganzen Tag an der Kette ohne Wasser und in der Hitze, abends schlich ich mich immer zu dem Hund und brachte ihm Wasser und die Essensreste die ich den ganzen Tag sammelte, er war auch mit einem Stück Brot zufrieden.

Habe dann meine Freundin die schon 10 Jahre in Portugal lebt und die doch fließend die Sprache spricht gebeten, mal mit dem Besitzer zu reden, aber das half nichts, der schimpfte nur und sagt das ist sein Tier. Jedes Jahr, wenn ich runter geflogen bin, habe ich Hundefutterproben und Floh und Zeckenmittel mitgenommen und alles heimlich dem Hund gegeben, er liebte mich sehr.

Nach 3 Jahren jetzt gab es so eine Art Tierschutz in Portugal und er musste den Hund zumindest von der Kette lassen, daß er sich in den Schatten verkriechen konnte, aber mehr wurde nicht daraus. Auch gab es überall streunende Katzen und Hunde, daß einem das Herz blutete und die wurden nicht einmal von der Strasse entfernt, wenn sie überfahren wurden.

Heuer sah alles ganz anders aus, wo waren all die Katzen und Hunde? Entweder sie wurden vergiftet oder sonst irgendwie entsorgt. Ja und seit Portugal auch bei der EU ist, darf der Tourist nicht mehr mit streunenden Tieren in Berührung kommen, echt krass der Tourismus und die EU.

Die Autobahn ist frei von toten Tieren, werden da sofort entfernt, aber auf der Landesstrasse (Wird von den Touris ja selten befahren) liegen sie wochenlang.

von 'LCW'- Katzengroup Feline

 


Tiergeschichten finden Sie hier:
www.tiergeschichten.de

  

zurück        Top        Katzengeschichten 4


| Menue
 Startseite
 Katzenklappe
 Geschichten
 Gedichte
 Buecher
 Cat News
 Die gute Tat
 Links

| Interaktiv
 O Seitenplan
 O Gaestebuch
 O Feedback
 O Impressum
 O Updates
 

 

 

| Katzenklappe  Broschicats 1
 Broschicats 2
 Broschicats 3
 Lizzy
 Abenteuer
 Freunde
 Stromer
 Welpen
 Bilder

 

 

 

 

 

 

News auf
Broschicat.de
via RSS FEED

broschicat.de News-Feed

 

Layout, Text & Bildmaterial urheberrechtlich geschützt                                                               © 2007 - 2012 by Angela Broschatt